VON ANDREA HEISE

Deutschland im Handballfieber und zwischen dem heutigen Halbfinalspiel und dem Finale am Sonntag freuen sich die GISA LIONS, den einzig wahren Hallensport zu zelebrieren und erwarten am Samstag, 26.01.2019, um 18:00 Uhr die Bender Baskets Grünberg.

Unser Gegner steht in der Tabelle aktuell  auf dem 4. Platz, der zur Teilnahme an den Playoffs berechtigt und hart umkämpft ist. Daher werden die Hessinnen alles daran setzen, die Verfolger auf Distanz zu halten. Auch wenn die letzten drei Spiele verloren gingen, sind die Hallenserinnen gut beraten, das junge und sehr talentierten Team von Trainerin Aleksandra Heuser nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. Zumal es sich dabei um die momentanen Spitzenmannschaften Bergische Löwen (Hin- und Rückspiel) und Osnabrück handelte.

Die Topscorerin der Bender Baskets ist Amy Lorriane Patton. Im Hinspiel, das die GISA LIONS mit 56:46 für sich entscheiden konnten, war sie noch nicht in Erscheinung getreten, aber mit einem momentanen Schnitt von 18 Punkten, sollte die Defense ein besonderes Augenmerk auf sie richten.

Für die LIONS gilt es, den Schwung der im Januar errungenen Siege gegen Berlin und Bad Homburg mitzunehmen. Wenn die Konzentration über das gesamte Spiel hoch gehalten wird, können die Fans und Sympathisanten hoffentlich einen weiteren Erfolg bejubeln.

LET’S GO LIONS!!