VON ANDREA HEISE

Das am Samstag (bereits 15 Uhr) stattfindende Spiel in Saarlouis ist für die GISA LIONS eine Bewährungsprobe, die ein erster Fingerzeig sein wird, wohin die Reise geht.
Auch wenn die Lions in diesem Jahr noch kein Spiel gewinnen konnten, ist das kein Grund in Panik zu verfallen.
Tatsächlich ziehen sich die „5 Minuten Blackouts“ zwar wie ein roter Faden durch den Januar, aber diese haben definitiv ein Verfallsdatum und die Löwinnen nutzten die zurückliegende Woche nicht nur um etwas gegen müde Beine zu tun, sondern arbeiteten auch an ihrem Biss, der dann hoffentlich über die gesamte Spieldauer anhält.
Natürlich hat der überzeugende Auftritt des Teams von Coach Saulius Vadopalas am vergangenen Mittwoch gegen Freiburg gezeigt, dass die im Vorfeld erlittenen, teilweise extremen Klatschen nichts über die Qualität der Royals aussagen. Mit Addison Richards, Kellindra Zackery, Brittany Brown und Gabriela Andelova punkteten gleich vier Spielerinnen zweistellig.
ABER – die LIONS gewannen das Hinspiel in der heimischen ERDGAS SPORTARENA mit 73:61 und sollten sich auf ihre Qualitäten besinnen, mit Selbstbewusstsein spielen und jenen Teamspirit versprühen, der ihnen im erfolgreichen Dezember regelrecht Flügel verliehen hat.

LET’S GO LIONS!

Livestream bei