PRESSEMITTEILUNG

Die GISA LIONS trennen sich von Headcoach Peter Kortmann. Für die noch verbleibenden sechs Spiele in der laufenden Saison, wird die bisherige Assistenztrainerin Sandra Rosanke hauptverantwortlich an der Seitenlinie stehen.

Sie ist diesbezüglich kein unbeschriebenes Blatt und auch wenn es ihre erste Herausforderung im professionellen Damenbasketball ist, stehen 20 Jahre aktive Trainertätigkeit in ihrer Vita. Darüber hinaus konnte sie sich in den zurückliegenden Monaten mit allen Gegebenheiten vertraut machen und wird von dem Team vollumfänglich akzeptiert. Glücklicherweise befürwortet ihr momentaner Arbeitgeber SV Halle das Vorhaben uneingeschränkt.

In Anbetracht der Herkulesaufgabe wird Rosanke von Rachael Vanderwal unterstützt. Diese ist durch eine schwere Knieverletzung momentan nicht in der Lage zu spielen und verweilt bei ihrer Verlobten Eilidh Simpson.

Vanderwal, die in Kanada geboren und aufgewachsen ist, verfügt gleichzeitig über die britische Staatsbürgerschaft und war für Großbritannien bisher 116 mal im Einsatz, unter anderem bei vier Europameisterschaften und der Olympiade 2012 in London.

Durch 14 Profisaisons in Irland, Spanien und Belgien sammelte sie darüber hinaus nicht nur reichlich Erfahrung auf dem Parkett, sondern hat auch erste Kenntnisse als Assistenzcoach der britischen U20 und der irischen Damennationalmannschaft erworben.

Alles in allem eine gute Kombination und gemäß dem Motto „Strong Women at Work“, ist das Management der GISA LIONS optimistisch, das Frauenpower auf und neben dem Basketballfeld diese Herausforderung bestmöglich meistern kann.