Foto: Attila Dabrowski

VON ANDREA HEISE

Die Rheinland Lions haben das Better Together Tournament  in der halleschen SWH.arena gewonnen. Im Finale besiegte das Team von Mario Zurkowski die nicht in Bestbesetzung angetretenen Marburgerinnen. Im kleinen Finale unterlagen die GISA LIONS den Damen aus Hannover und  landeten auf dem vierten Platz.
Als Zuschauer mag das Ergebnis enttäuschend sein, aber so sehr sich die Fans nach einem Jahr Abstinenz Siege wieder live und in Farbe wünschten, betrachteten alle Trainer(innen) ein solches Turnier als einen weiteren Schritt der Bestandsaufnahme auf dem Weg zur optimalen Saisonvorbereitung.
Mit Blick auf die Ergebnisse lässt sich resümieren, dass alle Mannschaften auf Augenhöhe agierten. Neben individueller Klasse, gab es sehenswerte Spielzüge, intensive Verteidigung und ganz viel “Proberaum” für die Coaches auf der Suche nach dem Optimum. Am Ende waren alle Beteiligten äußerst zufrieden und natürlich war das Lächeln der Löwinnen aus dem Rheinland etwas breiter.
Unsere Trainerin Katerina Hatzidaki schätzt das zurückliegende Wochenende wie folgt ein:”Als erstes möchte ich mich bei allen, die an der Organisation und Durchführung des Turniers beteiligt waren, bedanken. Alle haben es genossen dabei zu sein. Das Niveau aller Teams war für den Zeitpunkt der Preseason  sehr gut und die Qualität des Basketballs ebenfalls. Mein Team hat sehr viel Potenzial, aber natürlich müssen wir weiter jeden Tag hart arbeiten. Es wird noch etwas Zeit benötigen, bis  wir unseren besten Basketball spielen. Es war ein tolles Gefühl wieder Fans in der Halle zu haben und es wird sehr wichtig sein, von diesen über die gesamte Saison unterstützt zu werden.“
In diesem Sinne wurden die Erwartungen der Fans nicht ganz erfüllt, aber vielleicht gibt es nicht nur  zum ersten Saisonspiel am 26.09.2021 mehr Grund zur Zufriedenheit und zur Änderung des Blickwinkels.

LET‘S GO LIONS!