VON FRANZISKA SEIFERT

Morgen am 3. März 2022 um 19.00 Uhr holen die GISA LIONS SV Halle den 16. Spieltag nach. Das Spiel gegen die inexio Royals Saarlouis musste bereits zweimal coronabedingt abgesagt werden. Nun stehen die beiden Teams sich endlich gegenüber.
Die Royals belegen derzeit mit 10 Siegen und 11 Niederlagen Platz 8 der Tabelle. Das Team von Isabel Fernandez musste am Sonntag eine empfindliche Niederlage einstecken. Nach zweistelliger Führung (60:70) ging es in Nördlingen nach 40 Minuten beim 72:72 dann doch in die Verlängerung und da reichte die Kraft der Saarlouiserinnen nicht mehr aus, um als Siegerinnen vom Feld zu gehen. Deshalb werden die Damen in den schwarz-gelben Trikots sicherlich alles daran setzen, um die Niederlage wieder gut zu machen und die wichtigen Punkte im Kampf um einen Play-Off-Platz aus Halle mitzunehmen.
Und was bis vor kurzem sicher kaum jemand geglaubt hätte, nach den tollen Leistungen der vergangenen vier Spiele, spielen nun plötzlich auch die GISA LIONS SV Halle um den letzten Play-Off-Platz mit. Die Saison 2021/2022 wird auf der Zielgeraden der letzten Spieltage noch zu einem richtigen Krimi. Alles ist für die Hallenserinnen möglich: vom Abstieg bis zur Finalrunde. Aber daran denken die Löwinnen nicht. Bislang bewährte sich Katerina Hatzidakis Leitidee: „Wir bereiten uns gut auf unsere Gegnerinnen vor, indem wir uns auf unsere Stärken fokussieren.“ Eine dieser Stärken ist in dieser Saison die geschlossene Teamdefense. Mit dieser Verteidigung und dem gewonnenen Selbstbewusstsein aus den Siegen der letzten Spiele wollen sich die GISA LIONS mit einem weiteren Heimsieg belohnen.

Let´s go GISA LIONS!

Spieltagsheft-online und Livestream bei